FRAUENÄRZTINNEN
Düsseldorf- Benrath
Dr. A. Krissel
Dr. B. Bremerich
Tel. 0211-71 25 04

Ultraschall der Brust und der Achselhöhle

zurück zum Leistungsspektrum

 

Statistisch hat jede 10. Frau das Risiko im Laufe ihres Lebens an Brustkrebs zu erkranken. In Deutschland geht man von ca. 57.000 Neuerkrankungen pro Jahr aus.

Zur Früherkennung wird eine monatliche Selbstuntersuchung der Brust empfohlen und eine Tastuntersuchung beim Frauenarzt ab dem 30. Lebensjahr. Zusätzlich wurde eine Mammographie alle 2 Jahre zwischen 50 und 70 Jahren flächendeckend eingeführt. In dieser Altersgruppe erkranken die meisten Frauen und die Mammographie hat eine besonders gute Aussagekraft.

Leider kommt es auch in jüngerem Lebensalter zu Brustkrebserkrankungen. In der dann oft sehr dichten und nicht leicht zu tastenden Brust kann der Ultraschall zu einer früheren Erkennung von Brustkrebs beitragen. Er ist in diesem Fall eine wählbare Zusatzleistung, die im Gegensatz zur Mammographie mit keiner Strahlenbelastung verbunden ist.

Hiervon zu trennen ist die Ultraschalluntersuchung der Brust bei Abklärung von konkreten Beschwerden oder auffälligen Tastbefunden. In dem Fall kann der Ultraschall zu Lasten der gesetzlichen Krankenkasse durchgeführt werden.

zurück zum Leistungsspektrum