FRAUENÄRZTINNEN
Düsseldorf- Benrath
Dr. A. Krissel
Dr. B. Bremerich
Tel. 0211-71 25 04

Krebsvorsorge / Krebsfrüherkennung

zurück zum Leistungsspektrum

 

Als gesetzlich Krankenversicherte haben Sie gemäß den „Krebsfrüherkennungsrichtlinien“ Anspruch auf die nachfolgend aufgeführten und von Ihrer Krankenkasse zu erstattenden Vorsorgeleistungen:

vom Beginn des 20. Lebensjahres:
die Spiegeleinstellung des Muttermundes die Entnahme und Fixierung von Untersuchungsmaterial (sog. Zytotest) von der Muttermundoberfläche und aus dem Muttermundskanal eine gynäkologische Tastuntersuchung von Gebärmutter, Eierstöcken, Eileitern und Blasenregion.

zusätzlich vom Beginn des 30. Lebensjahres:
Abtastung der Brustdrüsen und Achsellymphknoten.

zusätzlich vom Beginn des 50. Lebensjahres:
Tastuntersuchung des Enddarmes und ein Schnelltest auf verstecktes Blut.
Ab dem 56. Lebensjahr haben Sie die Wahl zwischen weiteren Stuhltests in 2-jährlichen Abständen oder einer Darmspiegelung. Wenn die Darmspiegelung unauffällig ist, kann sie nach 10 Jahren erneut durchgeführt werden.
Unter der Rubrik „Individuelle Gesundheitsleistungen“ informieren wir Sie über medizinisch sinnvolle ergänzende Untersuchungen zur Krebsfrüherkennung, die nicht im Leistungskatalog der Krankenkassen enthalten sind.
Diese zusätzlichen Leistungen optimieren Ihre Vorsorge:

→   „ThinPrep-Test“ Dünnschichtzytologie
HPV-Test
Ultraschall von →  Brust und kleinem Becken
Stuhltests

zurück zum Leistungsspektrum